Betriebliches gesundheitsmanagement hausarbeit


10.01.2021 21:31
Betriebliches Gesundheitsmanagement in Unternehmen
Entwicklung und der Definition der Begriffe BGF (Betriebliche Gesundheitsfrderung) und BGM, eine Grundlage. Neben der Abfrage zur aktuellen Situation wurden die Teilnehmer nach Vorschlgen und Potentialen zur Verbesserung ihrer gesundheitlichen Situation am Arbeitsplatz befragt. Arbeitszufriedenheit: Die Arbeitszufriedenheit insgesamt wird von den Befragten im Mittel mit 4,5 bewertet, dies bedeutet eine geringe Zufriedenheit. 3.1 Bausteine des BGM Man kann das BGM in drei Bereiche aufteilen: Den Arbeits- und Gesundheitsschutz, das betriebliches Wiedereingliederungsmanagement und in die Gesundheitsfrderung. Der so gebildete Ausschuss soll den Betrieb gut reprsentieren. Im Folgenden sollen die beiden Modelle ausfhrlicher beschrieben werden Das Dsseldorfer Modell Beim Dsseldorfer Modell setzt sich der Gesundheitszirkel zur einen Hlfte aus gewhlten Personen aus der Belegschaft und zur anderen Hlfte aus Vertretern anderer Berufsgruppen und den Vorgesetzten zusammen.

Dabei bedeutet der ffentlich rechtliche Arbeits- und Gesundheitsschutz die Umsetzung der im Arbeitsschutzgesetz vorgesehenen Manahmen: Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschftigten bei der Arbeit durch Manahmen des Arbeitsschutzes sind zu sichern und zu verbessern ( 1 Abs.1 ArbSchG). Weiterhin zeigen wir anhand eines Praxisbeispiels, dass die Implementierung eines BGM auch in kleinen Betrieben sinnvoll ist. Des Weiteren erlutern wir, welche Instrumente und Manahmen Unternehmen zur Umsetzung eines BGM zur Verfgung stehen. Das Oberthema ist Betriebliche Prvention und Gesundheitsfrderung. Der gesamte Betrieb hat im Jahr 2011 einen Krankenstand von 6,9.

Der Moderator soll eine neutrale Stellung gegenber allen Personen des Zirkels einnehmen und beibehalten. Sie dient damit als Grundlage fr die Formulierung handfester Schutzziele (Nohl Thiemecke, 1988a, zitiert nach Morsch, 2015a). Die Gesetzliche Unfallversicherung verpflichtet Unternehmen die Gesundheit und Unversehrtheit ihrer Beschftigten zu sichern und finanziert daher Prventionsmanahmen. Abbildungsverzeichnis, abbildung 1 : Steuerkreis eines Gesundheitsmanagements, abbildung 2 : Instrumente des BGM, abbildung 3: Arten der Arbeitsplatzgestaltung. Die erste Annahme beschreibt, dass nicht nur physische Belastungen am Arbeitsplatz gesundheitliche Probleme beim Mitarbeiter verursachen, sondern auch psychische Aspekte, wie zum Beispiel einem geringen Selbstwertgefhl negativ auf ihn einwirken knnen (ebd.,.10). Beispielhaft an zwei ausgewhlten Interventionen erfolgt anschlieend die Interventionsplanung fr das Pilotprojekt im vierten Kapitel dieser Arbeit, bevor zuletzt etwas allgemeiner auf Mglichkeiten und Probelme der Evaluation im Betrieblichen Gesundheitsmanagement eingegangen wird. In den Bereichen Produktion und Logistik herrscht ein erhhter Krankenstand. 10 14 Wenn es um die Starke belastungs- und gestaltungsorientierte Verbesserung der Arbeit (Dsseldorfer Modell) beziehungsweise stark ressourcen- und befhigungsorientierte Ausrichtung (Berliner Modell) geht, ist kein Modell direkt im Vorteil zu sehen. Inhaltsverzeichnis, abkrzungsverzeichnis, abbildungsverzeichnis.Einleitung undlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.1 Geschichtliche Entwicklung.2 Gesetzliche Rahmenbedingungen.3 Grundstze.4 Akteure strumente des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.1 Betrieblicher Gesundheitsbericht.2 Gefhrdungsbeurteilung.3 Mitarbeiterbefragung.4 Gesundheitszirkel.5 Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement.6 Arbeitskreis Gesundheit nahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Der Altersdurchschnitt liegt bei 48,4 Jahren, was vergleichsweise hoch ist.

Unternehmen mssen sich fr die Gesunderhaltung aller Mitarbeiter engagieren, die lnger und hufig krank sind.12.3 Grundstze Das enwhp hat vier Grundstze fr erfolgreiche und nachhaltige BGF-Manahmen aufgestellt: - Grundsatz der Partizipation: Einbezug der gesamten Belegschaft. Dazu zhlen.a.: - Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) - Das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) - Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) - Das Allgemeine Gleichbehandlungs Gesetz (AGG) - Die Arbeitsstttenverordnung (ArbStttV) - 3 und 5 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) verpflichtet zur Ermittlung und Durchfhrung von Manahmen des Arbeitsschutzes. Zu einem spteren Zeitpunkt wird ein umfangreicher Katalog aus den Risiken und ersten Verbesserungsvorschlgen erstellt. Beim Mitarbeiterzirkel sollte es, wie schon im beim Dsseldorfer Modell einen Berater bzw. Individuelle Schutzmanahmen sind nachrangig zu anderen Manahmen und spezielle Gefahren fr besonders schutzbedrftige Beschftigte sind zu bercksichtigen. Dies uert sich voraussichtlich auf zwei Ebenen. Es wurden hier teilweise mehr Vorschlge bernommen, was jedoch nicht unbedingt auf eine bessere Funktion des Modells bzw. Erhhter Leistungs- druck, stndige Verfgbarkeit, Erwartungen an die Flexibilitt und eine hohe Arbeits- dichte sind Faktoren, die zuknftig an Bedeutung haben.2 Durch den Wandel erleben wir einen ganz neuen Anspruch an die Arbeit. Eine Wiedereingliederung dient dazu, einen erkrankten Mitarbeiter wieder beschftigungsfhig zu etablieren. Inhaltsverzeichnis, abbildungsverzeichnis 1 Einleitung.1 Problemstellung.2 Zielsetzung.3 Aufbau der Arbeit 2 Betriebliches Gesundheitsmanagement.1 Gesetzliche Rahmenbedingungen.2 Akteure des BGM.3 Ziele eines BGM 3 BGM als Instrument.1 Bausteine des BGM.1.1 Arbeits- und Gesundheitsschutz.1.2 Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement.1.3.

Das Musterunternehmen zeigt hier eindeutig schlechtere Werte als der Durchschnitt. Beim Dsseldorfer Modell lsst sich als weiteren positiven Aspekt festhalten, dass dort mehr Perspektiven in die Analyse mit einbezogen werden (Aust Ducki, 2004,.260). Ziel dieser Gesprchsrunden sind Verbesserungsvorschlge um Arbeitsbedingungen durch organisatorische, verhaltensbezogene oder technische Manahmen zu verbessern.26 Der Gesundheitszirkel beruht auf dem japanischen Modell des Qualittszirkels. Der komplette Prozess wird von einem Moderator begleitet, der die Aufgabe hat, die Verfahren und Manahmen vorzubereiten. Durch den demografischen Wandel, die vernderten Unternehmensstrukturen und das vernderte Krankheitspanorama in den Industriestaaten, mussten in den letzten Jahren neue Konzepte zur Verbesserung der Leistungsfhigkeit und zum Schutz der Gesundheit der Beschftigten entwickelt werden. Hinzu kommen die Belastungsfaktoren Zeitdruck und Vibrationen durch das Fahren auf dem Stapler. Im folgenden Kapitel werden anhand der hier gewonnenen Erkenntnisse Handlungsschwerpunkte abgeleitet und priorisiert, um nachfolgend konkrete Interventionen zur Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz in der Pilotabteilung zu integrieren.

Dieser wird meist von einer externen Institution bzw. DAK, Betriebliches Gesundheitsmanagement, 2006,.16 6 Vgl. Kernaussagen zur BGF der Charta sind ein ganzheitliches psychosomatisches Gesundheitsverstndnis und ein Arbeits- und Lebensweisen Konzept. Ml (Stand.10.11) 13 Vgl. ( Siehe auch Punkt.2 Gesetzliche Rahmenbedingungen ). Zahlenwerte von 1 bis 2, bzw. Im Rahmen dieser prventiv ausgerichteten Gefhrdungsbeurteilung werden die in der Arbeits- und Ttigkeitsanalyse ermittelten Probleme anhand einer Risikomatrix bewertet. Diese Seminararbeit beschftigt sich mit dem Thema BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement). Es sind lediglich Teilaspekte in Gesetzen ver- ankert. Die Befragten in der Altersklasse von 20-29 Jahren gaben ihren Gesundheitszustand im Mittel mit gut an, whrend Mitarbeiter in der Altersklasse 50-59 Jahre im Mittel mit zufriedenstellend und weniger gut antworteten.

Auffllig ist, dass zum Teil wesentlich mehr Gesundheitszirkel durchgefhrt wurden. Die Angebote beinhalten oftmals Stressab- baumanahmen, Beratungsgesprche oder Wiedereingliederung. Hierdurch sollen folgende Ziele realisiert werden: - Steigerung persnlicher und umgebungsbedingter Ressourcen - Verbesserung der sozialen und organisatorischen Verhltnisse - Strkung persnlicher Kompetenzen.4 Das enwhp (Europische Netzwerk fr Betriebliche Gesundheitsfrderung) stellte im Jahr 1997 folgende verbindliche Definition auf, um den Begriff. Al., 2001 Lck, 1999) wurden 66 bzw. Produktivitt frdern, Mitarbeiter binden, Kosten senken, 2002,.166f 16 Vgl. Im 4 des deutschen Arbeitsschutzgesetzes werden folgende Grundstze zur Verbesse- rung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschftigten bei der Arbeit ge- nannt: Der Arbeitgeber hat die Arbeit so zu gestalten, dass die Gefhrdung fr das Leben so- wie die physische. Ergibt sich aus diesem Vergleich ein favorisiertes Modell? Betriebliches Gesundheitsmanagement als Herausforderung fr die Organisationsentwicklung (1.

Diese waren in erster Linie Umgebungsbelastungen, wie Zugluft/Klte, sowie ein hufiger Wechsel zwischen Wrme und Klte und krperliche Belastungen, wie schwere krperliche Arbeit, schwere Hebearbeiten, Tragen/Ziehen/Schieben schwerer Gegenstnde sowie beengte Platzverhltnisse und gebckte Haltung. Diese Angaben scheinen realistisch, denn nicht jeder Vorschlag, welcher angesprochen wird kann umgesetzt werden. Habt ihr vielleicht Themenvorschlge fr mich, die man in einer Hausarbeit von circa 15 Seiten, auf Basis von mind. Diese Werte zeigen einen teils sogar dringenden Handlungsbedarf zur Risikoreduzierung auf. Krankenkassen arbeiten mit Unternehmen bei der Einfhrung, Durchfhrung und Erweiterung ihres BGM zusammen.

Neue neuigkeiten